Sehr sinnvoll bei niedrigem Blutdruck sind Wechselduschen: Der schnelle Wechsel zwischen warmem und kaltem Wasser bewirkt, dass sich die Blutgefäße abwechselnd weiten und wieder zusammenziehen. Ansonsten kann möglicherweise ein Wechsel der Medikamente Aus der Welt schaffen. Diese kann von einer sexualmedizinischen Beratung über verschiedene Medikamente bis zu sexualtherapeutischen Interventionen gehen. Immerhin sprechen fast 50 % dieser Männer nach 10-12 Sitzungen Stoßwellentherapie danach wieder auf Medikamente an und können dann wieder einen Koitus durchführen. Seit 2010 wurde in Linie hintereinander von Studien der erfolgreiche Einsatz der extrakorporalen Stoßwellentherapie am Penis bestätigt.

2010,58(2):243-248 , Gruenwald I et al: Y Low-intensity extracorporeal shock wave therapy–a novel effective treatment for erectile dysfunction in severe ED patients who respond poorly to PDE5 inhibitor therapy. Dadurch kommt es bei der Mehrzahl der Männer nach solchen Eingriffen zu lang anhaltenden und oftmals auch dauerhaften Potenzstörungen bis hin zur kompletten Impotenz, wenngleich eine so genannte Nerven schonende Operationsmethode angewendet wird, wie große klinische Studien zeigen konnten (Montorsi F et al: Effect of nightly versus on-demand vardenafil on recovery of erectile function in men following bilateral nerve-sparing radical prostatectomy. Als Faktoren, mit denen sich die Wahrscheinlichkeit einer weiteren Erholung der funktionellen Ergebnisse als erhöhen lässt, wurden in den Studien erst recht die mildere Inkontinenz oder die Impotenz nach zwölf Monaten festgelegt. Die jeweiligen Geräte arbeiten mit unterschiedlichen Energien und Applikatoren, wobei wir dann nach den Ergebnissen der bei uns durchgeführten Diagnostik (Schwellkörperpharmakontest mit vasoaktiven Substanzen, Farbdopplersonographie der Penisarterien, Penismaße) mit von der Partie individuell entscheiden, welches Gerät und welche Energie sowie welcher Applikator zur Anwendung kommen soll, und wie viele Sitzungen (meist zwischen 8 und 12 von jeweils 30 Min.

Damit ist eine befundabhängige individuelle Optimierung möglich, welche nicht immer von einem einzigen Gerät erbracht werden kann. Immerhin werden ca. 5 % aller Männer von dieser Erkrankung heimgesucht – alleine in Deutschland vermutlich ca 2 Millionen, so dass man nicht hier von einer wirklich seltenen Erkrankung sprechen kann. Die ESWT hat sich auch insbesondere bei so genannten “hoffnungslosen Fällen von Impotenz” bewährt, welche auf die herkömmlichen Therapien wie Tabletten (PDE 5 Hemmer) oder Schwellkörperspritzen nicht länger reagieren und eigentlich sonst als Kandidaten für eine Penisprothese deklariert würden. Die letzten 3 Jahren haben wir bei über 190 Patienten mit IPP eine niedrigenergetische extrakorporale Stoßwellentherapie mit verschiedenen Geräten in Kombination mit der täglichen Anwendung eines PDE 5 Hemmers angewendet und konnten in 47 % einen Erfolg erzielen. In der Behandlung von Potenzstörungen nimmt die extrakorporale Stoßwellentherapie am Penis einen festen Platz ein. Denn sie wirken sich auf die Spannung in den Blutgefäßen aus, die sich dadurch erweitern oder verengen. Dann setzte er sich im Bett einem besonderen Druck aus, um den Zeichen der Zeit gegenzusteuern.

Alfons W. machte sich klar, dass es im Bett um Intimität und um ein Miteinander geht und nicht um Leistungssport. Oftmals muss wie man sagt, dass eine Kombination von psychischen und physischen Ursachen dafür verantwortlich ist, dass es im Bett nimmer wie gewohnt klappen möchte. Oftmals werden die Ursachen im psychischen Bereich gesucht, ohne daran zu wähnen der überwiegende Teil von Impotenz auf organische Ursachen zurückgeht. Erektionsschwierigkeiten können aber auch Ausdruck psychischer Probleme sein. Was passiert aber mit Patienten, die nach zwölf Monaten noch keine Kontinenz oder Potenz erreicht haben? Eine ausführliche Darstellung dieser Krankheit finden Sie auf meiner Website im Kapitel Induratio penis plastica. Bei den genannten Eingriffen kann es sowohl zu einer Beeinträchtigung/Schädigung der den Penis/Schwellkörper versorgenden Nerven kommen wie Quetschung, auch Neuropraxie genannt, oder zur Durchtrennung bzw. elektrischen Schädigung der Nerven. Bis zum heutigen Tage gibt es sonder aufwändigen operativen Eingriffen keine wirklich effektive konservative Therapiemethode. Dieses zweite Therapieschema bieten wir insbesondere Patienten an, welche von größeren Entfernungen anreisen müssen und dann über 10 Tage in einem der in Laufdistanz zu unserem Institut befindlichen Hotels logieren können. Eine plazebokontrollierte Cross-over-Studie an 310 Patienten hat gezeigt, dass nach der ersten Einnahme von 3 mg Apomorphin etwa 50 % Patient erfolgreich einen Geschlechtsverkehr durchführen konnte, nach der vierten knapp 70%, ab der sechsten Tabletteneinnahme war dies 73% der Patienten möglich.

Von newsadmr