Früher waren Potenzpillen extra für Männer gedacht. Du kannst dir in diesen Online-Apotheken einen Überblick über das vielfältige Angebot an Potenzpillen machen. Diesen Effekt erklärt man sich so, dass bei Stress das Immunsystem „anspringt“ und Abwehrzellen und Botenstoffe freisetzt, die antibakteriell wirken, weil sie eigentlich vor Krankheitserregern schützen sollen. Viele Kinderärzte halten es allerdings für sinnvoll, dass Kinderkrankheiten „richtig durchgemacht“ werden, einerseits wegen der Erfahrung, die ein Kind dabei sammelt, zum anderen, weil der Immunschutz aufgrund einer „echten“ Erkrankung zuverlässiger ist. Der Vorteil des “Repurposing” genannten Verfahrens ist offenkundig, denn bereits zugelassene oder entwickelte Medikamente umzufunktionieren, mit Nichten und mit Neffen nur günstiger, sondern nun gar viel schneller, weil man die langwierigen klinischen Testphasen abkürzen kann. Dieser in Japan gegen Bauchspeicheldrüsenentzündung zugelassene Wirkstoff hemmt nämlich ein Enzym von Lungenzellen, das für das Eindringen der SARS-CoV-2-Viren essenziell ist. Im Labor zeigte der ursprünglich gegen Ebola-Infektionen entwickelte Wirkstoff Remdesivir auch bei SARS- und MERS-Coronaviren Wirkung. Laut dem Verband der forschenden Pharmaunternehmen werden zudem diverse Antikörper und Immuntherapeutika auf ihre Wirksamkeit gegen das neue Coronavirus geprüft. Nachdem aber australische Forscher im Juni 2020 im Fachjournal “Antiviral Research“ berichtet hatten, dass Ivermectin in einer präklinische In-Vitro-Studie, also unter Laborbedingungen, beim Coronavirus SARS-CoV-2 die Viruslast signifikant reduziere, begann ein wahre Hysterie ums Medikament. Daher gab es bereits bekannte SKP2-Inhibitoren aus früheren Arbeiten im Übrigen zu Prostatakrebs, die die Forscher an der Charité nun auf ihre Wirksamkeit gegen die Vermehrung von MERS-CoV untersuchten.

Für beide Wirkstoffe und weitere konnten die Forscher zeigen, dass sich die Vermehrung von MERS-CoV in Zellen damit eindämmen ließ. Diese Zellen tragen zum Schutz des Endothels bei, indem sie unter anderem Schäden an der Gefäßwand reparieren. Medikamente zum Schutz der Lunge sollen verhindern, dass die Lunge das Blut nimmer ausreichend aerob versorgt. Medikamente für Lungenkranke: Sie sollen verhindern, dass die Lunge der Covid-19-Patienten nimmer genug Sauerstoff ins Blut pumpen kann. Entwickelt wurden die Medikamente etwa gegen die oftmals tödlich endende idiopathische Lungenfibrose, bei der die krankhafte Vermehrung des Bindegewebes zwischen den Lungenbläschen und den sie umgebenden Blutgefäßen für eine Versteifung der Lunge führt. Andere Medikamente beeinflussen Enzyme, die bei der Vermehrung der Erbsubstanz infrage kommen. Proteine wie die Neuraminidase oder Hämagglutinin spielen eine zentrale Rolle bei der Anheftung der Viren etwas weniger Wirtszellen. Bei viraler Meningitis eine Infektion durchs FSME-Virus, Herpes-Simplex-Virus, Windpocken-Virus, Epstein-Barr-Virus, Mumps-Virus oder Coxsackie-Virus (der Erreger der Hand-Fuß-Mund-Krankheit) und viele weitere Viren. Manche Pflanzen bringen eine starke antibakterielle und antivirale Wirkung gegen Viren und Bakterien, solche Heilpflanzen können unsere Abwehrkräfte stärken und uns gegen verschiedene Infektionen unterstützen.

Ebenso können andere Ursachen für die Meningitis verantwortlich, die jeweils ganz unterschiedliche Therapien erfordern. Auch in dieser Körperflüssigkeit sind die Erreger der Meningitis nachweisbar. Dies gilt besonders für die bakterielle Form der Erkrankung. Und sofort hat man den scheinbaren Beweis, dass positiver Test und Tod Hand in Hand gehen. Die These, dass ein neuer Virus vorliegt, stammte daher, dass Drosten seinen Test auf einen Korpus von Proben von 300 Patienten, ihrer bekannt war, an welchen Viren sie erkrankt waren, anwendete.2 Aus dem Umstand, dass keine der Proben auf den Test anschlug, kann man im Klartext lediglich schlussfolgern, dass der “neue” Virus bei diesen 300 Patienten nicht vorlag und dass umgekehrt der Test auf keinen anderen der in den 300 Proben vorhandenen Viren anschlug. Man hat lediglich in China hiermit neuen PCR Test angefangen zu messen und dort auch die ersten Gensequenzen generiert. Die ersten Bäume schlagen aus, Frühlingsblüher wagen sich aus dem Erdreich – der Winter ist bald vorbei. Ja, die bakterielle Meningitis tritt verstärkt winters und Frühling auf.

Aber auch die virale Meningitis kann, abhängig vom jeweiligen Erreger, einen ernsten Verlauf nehmen. Inzwischen haben aber mehrere Studien gezeigt, dass diese Wirkstoffe nicht gegen SARS-CoV-2 helfen Die im Fachmagazin “Nature” publizierten Forschungsergebnisse von Wissenschaftlern des Deutschen Primatenzentrums (DPZ) in Göttingen, der Berliner Charité und des Universitätsklinikums in Bonn zeigen, dass Chloroquin kein geeignetes Medikament zur Behandlung einer Infektion mit SARS-CoV-2 ist, es wirkt schlicht nicht. überdies sind 10 Prozent alle tage als Eigenanteil zu tragen. Sie ist oft hilfreich als begleitende Therapie während der konventionellen schulmedizinischen Meningitis-Behandlung. Arzneimittel, deren Preis 30 Prozent unter diesem Festbetrag liegt, werden von den Krankenkassen ohne Zuzahlung erstattet. Dabei dürfen die Krankenkassen feste Beträge bestimmen, die sie erstatten, sofern mehrere Präparate mit gleichem Wirkstoff erhältlich sind. Die USA haben nun einen weiteren Wirkstoff gegen schwere Corona-Verläufe zugelassen. Naheliegend ist natürlich, antivirale Medikamente umzuwidmen, die bereits gegen andere Coronaviren gewirkt haben. Der neue Lockdown wird mit steigenden Zahlen von positiv Getesteten, mit einer großen Angst vor vielen Corona-Toten und mit Berichten über viele Tote in anderen Ländern begründet und medial begleitet. Dabei tastet der Arzt die schmerzenden Gelenke ab. Ein Beispiel ist die Vorbeugung gegen die infektiöse Vogelbronchitis, die beispielsweise in der Geflügelindustrie zu enormen wirtschaftlichen Verlusten führen kann. Antivirale Medikamente wurden bspw. gegen die normale Influenza-Grippe, gegen Hepatitis C, aber auch gegen HIV, Ebola und a fortiori gegen beide ebenfalls durch Coronaviren hervorgerufenen Krankheiten SARS oder MERS entwickelt.

Von newsadmr